Vinum Weinguide 2020

"Beachtenswert ist auch die Entwicklung der Weine auf der Flasche."

Vinum 2020

93 Punkte - 2018 Höllenberg Spätburgunder Weißherbst Spätlese
91 Punkte - 2018 Höllenberg Weißherbst Spätburgunder Auslese
91 Punkte - 2015 Frankenthal Spätburgunder
92 Punkte - 2014 Höllenberg Spätburgunder
92 Punkte - 2011 Höllenberg Spätburgunder
94 Punkte - 2015 Höllenberg Spätburgunder

 

 

 

Eichelmann 2020: "Die 2018er Weißweine überzeugen."

Der Riesling von alten Reben mit seiner transparenten Zitrusfrucht ist saftig frisch und balanciert. Das gilt auch für den Blanc de Noir, der feines Spiel mit geradliniger Art verbindet. Der Weißburgunder setzt sich mit seiner stoffigen und körperreichen Art deutlich ab.

Weißherbst Spät- und Auslese sind süß und herb zugleich, beide sind fruchtbetont und animierend.

Die staubtrockenen, in bester Manier traditionellen Spätburgunder benötigen alle noch etwas Zeit. Der 2016er ist geradlinig und fein. Die beiden 2015er sind konzentrierter und jahrgangstypisch etwas fülliger, das bei durchgängig straffer Art, der Wein aus dem Frankenthal entfaltet mehr Finesse und Tiefe.

Ein Highlight ist der duftige 2014er Höllenberg, der große Tiefe andeutet, dabei lange mit perfekter Frische nachhallt. Das kraftvolle Juwel mit intensiver Cassis- und Süßholznote braucht noch etwas Zeit, um seine beeindruckende Tiefe und Frische zu einem harmonischen Ganzen zu entwickeln.

 

 



4 Sterne im neuen Falstaff 2019

"Es tut sich bemerkenswertes im traditionsreichen Assmannshäuser Weingut. [...] Die Weißen haben zuletzt enorm aufgeschlossen, wie der kräuterwürzige "Alte Reben" - Riesling und ebenso der straff-mineralische Weißburgunder belegen. Darüber bleibt sich der Rotweinstil treu: Mit vielleicht weniger intensiven Cassisaromen als früher, aber mit derselben ureigenen Mischung aus Geschmeidigkeit und schiefermineralischer Eleganz."

94 Punkte – 2013 Assmannshäuser Höllenberg Spätburgunder trocken

"Intensive Cassiswürze, Himbeere, Preiselbeere, saftiger Auftakt, mehliger Gerbstoff in mittelgewichtiger Menge, herber Gaumen mit feinen zartbitteren Noten, saftig unterlegt, im Abgang dann immer stärker taktil-mineralisch werdend, zuletzt purer Schiefer."

Falstaff-Tipp: 92 Punkte – 2017 "Alte Reben" Riesling

"Im Duft ganz und gar kräuterwürzig, fast keine Frucht. Sehr geschmeidig ansetzend, fast viskos, dann von saftiger Säure durchzogen, betont trocken mit zurückhaltend bleibender Süße, stoffiger Abklang. Länge und Tiefe zeigen die Wirkung der alten Reben."

Alle Bewertungen und Kommentare können Sie hier nachlesen.

 

Unsere Weine im neuen Gault & Millau Weinguide 2018

Drei  Trauben für das Weingut Krone: "Fantastisch fein gewobene Burgunder mit zarten Noten von Waldbeere."

93 Punkte – 2012 Juwel

92 Punkte– 2012 Höllenberg

90 Punkte– 2013 Höllenberg

89 Punkte– 2014 Assmannshäuser

88 Punkte– 2014 Krone Spätburgunder

 

 



Das Weingut Krone Assmannshausen wird als jüngstes Mitglied im VDP aufgenommen

Mit Beschluss vom 17.11.2016 hat der Bundesvorstand des Verbandes der Prädikatsweingüter die Aufnahme des Weingutes Krone Assmannshausen in den VDP Rheingau bestätigt.

Somit ist das Weingut Krone, dessen historische Wurzeln bis in das 16. Jahrhundert zurückreichen, jüngstes VDP Mitglied im Rheingau. 

 

 

Unsere Pinots im neuen Gault&Millau Weinguide 2017

Nach den Höchstnoten in der Kategorie Rheingauer Spätburgunder können sich unsere Einzellage Assmannshäuser Höllenberg sowie unser Spitzen Cru Juwel auch mit ihren jüngsten Jahrgängen wieder erfolgreich unter den deutschen Spätburgunder behaupten. Der renommierte Weinführer schreibt in seiner neuesten Ausgabe:

"... der 2013er Lagenwein ist schon im Duft ein typischer Assmannshäuser : Ein Anflug von Minze verbindet sich mit intensiver Frucht und animierender Länge (...) Noch komplexer präsentiert sich der 2012er Juwel mit Wildcassisminzearomen, einer tiefen, durchschwingenden Frucht und einem beeindruckenden Nachhall...das Weingut Krone (...) hat in den letzten Jahren seine Stellung als einer der führenden Burgunderspezialisten untermauert"

Mehr über den 2012er Juwel und den 2013er Assmannshäuser Höllenberg erfahren Sie unter den jeweiligen Links.

Zum Kommentar bzgl. aller Krone Weine im Gault&Millau geht es hier.

 

 

2011 JUWEL im BEST OF Deutscher Spätburgunder

Knapp 500 Weine verkostete Wein-Plus für das BEST OF Deutscher Spätburgunder. Wir freuen uns, denn unser 2011 JUWEL konnte sich dabei unter den besten behaupten!

Mehr zum BEST OF finden Sie hier.